In der Motzstraße 7 in Schöneberg lebte Else Lasker-Schüler. Die Dichterin bewohnte in dem Hotel jahrelang ein Zimmer unterm Dach. Im April 1933 floh sie vor den Nazis. Ihr Berliner Dachzimmer sah sie nie wieder. Sie nannte es „Kajüte“ u. „ersten Glücksfall allen Wohnens“.
1/2Nazis

Categories: Nazis